Mitgliederversammlung am 27.04.012

von Gerhard Hill

Am 27.04.2012 trafen sich ab 20 Uhr fast 80 Mitglieder des Turnverein Crumstadt im Saal des Vereinsheims Turnhalle zur ordentlichen Mitgliederversammlung für das Jahr 2012.

Hauptpunkte,  neben  den Rechenschaftsberichten des 1. Vorsitzenden und der Abteilungsleiter sowie des Rechners  und Neuwahlen waren  die Anträge zum Bau eines Kunstrasenplatzes im Jahr 2013 sowie ein Beitragsanpassung für alle Mitglieder ab dem 01.01.2013.

In seinem Bericht ging der der 1. Vorsitzende Gernot Hofmann auf die Ereignisse des letzten Jahres ein. Die Mitgliederentwicklung (minus 11 Mitglieder) ist leicht rückgängig. Stand 01.01.2012: 1166 Mitglieder.  Die Renovierungsmaßnahmen im Eingangsbereich der vereinseigenen Turnhalle konnten im März und April umgesetzt werden. Zudem waren der Wirtewechsel sowie verschieden Veranstaltungen Thema. Mit dem neuen Wirt ist der Verein zufrieden, er überzeugt mit Service und Qualität. Im Großen und Ganzen ein erfolgreiches, zufriedenstellendes und arbeitsreiches Vereinsjahr. In seinem Ausblick dankte Gernot Hofmann allen die dazu beigetragen  und den Verein unterstützt haben. Er unterstrich die Bemühungen des Vorstandes den Verein weiter zu entwickeln und speziell in der Jugendarbeit nicht nachzulassen, damit sich auch die Kinder und Jugendlichen im Turnverein zuhause fühlen.

Im sportlichen Bereich konnten die Rope Skipper und die Leichtathleten sehr gute Erfolge nachweisen. Die Theaterabteilung konnte mit ihrem Stück „Dem Himmel sei Dank“ an die Erfolge der letzten Jahre anknüpfen. Die Kursangebote im Bereich Gesundheitssport laufen nach wie vor gut.

Die Abteilungsleiter konnten im Detail von den Aktivitäten in den Abteilungen berichten. Hervorzuheben ist die Fertigstellung der Sporthalle mit der wieder „Normalität“ in den Übungs- und Wettkampfbetrieb Einzug gehalten hat.
Gernot Hofmann dankte den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Klaus Tielesch (seit 1984, 2. Vors.) und Karsten Rachut (Presse) für Ihre Vorstandsarbeit mit einem kleinen Präsent.

Der Rechner Heinz Reubold konnte in seinem Bericht über die Einnahmen und Ausgaben berichten und im Geschäftsjahr 2011 einen leichten Überschuss darlegen, der für die Renovierungsmaßnahmen im Eingangsbereich verwendet werden konnte.

Im Namen der Kassenprüfer konnte Gunther Hofmann die Entlastung des Vorstandes empfehlen. Zum Wahlleiter wurde Manfred Rachut gewählt, der anerkennende Worte für den Vorstand fand und die Wahl  des 1. Vorsitzenden durchführte.

Gewählt wurde wieder Gernot Hofmann. Weiter wurden gewählt: Holger Beeres (2. Vors. Liegenschaften), Melanie Feistl  (2. Vors. Sport), Heinz Reubold (Rechner), Dieter Koch (Schriftführer), Konstantin Hofmann (Jugendwart), Gerhard Hill, Carol Trollst, Jürgen Hamann (Beisitzer). Als Abteilungsleiter würden bestätigt: Willi Lautenschläger (komis. Boule), Kai Bernardini (Fußball) , Thorsten Hachfeld (Tennis), Alexandra Gläsmann (Theater), Marc Lutz (Ski), Dieter Ruckelshausen (Turnen), Christiane Ruckelshausen (Volleyball). Bauauschuss:  Herbert Keller, Holger Reinheimer, Horst Reinheimer, Klaus Tielesch, Gernot Hofmann. Kassenprüfer wurden Christa Reinheimer, Klaus Keller und Gunther Hofmann. Ältestenrat: Gertrude Keller, Irene Ruckelshausen, Paul Hedderich.

Unter dem Tagesordnungspunkt Anträge waren die Mitglieder aufgefordert zu zwei vom Vorstand des Turnvereins eingebrachten Anträge abzustimmen.

  1. Bau eines Kunstrasenplatzes 2013
  2. Beitragsanpassung ab 01.01.2013

Beide Punkte wurden von Gernot Hofmann im Detail vorgestellt und erläutert. Von der Planung und Finanzierung sowie den Chancen und Risiken (Ehrenamt, Mitgliederentwicklung, Hochwasser, Finanzkriese etc.). Viele sachliche Beiträge, Bedenken und Argumente wurden von den Mitgliedern vorgetragen .  Z.B. gab es Kritik im Hinblick auf die Finanzierung ohne abteilungsbezogene Sonderbeiträge wie z.B. im Bereich Tennis. Die Abtl. Fussball hingegen muss  mind. 25.000 € über Sponsoring und zusätzliche Aktivitäten zum Kunstrasenplatz  beisteuern. Hier sind Aktionen wie Z.B. Publik Viewing zur Fussball-Europameisterschaft und das Erlangen einer symbolischen Patenschaft einer Platzparzelle durch eine Spende angedacht.  
Der Vorstand sieht in der Umsetzung die Möglichkeit die schlechten Spiel- und Trainingsbedingungen  im Bereich Fussball, gerade zur Winterzeit, zu verbessern und damit auch die gute Jugendarbeit weiter zu fördern und auszubauen. Denn die Jugend ist unsere Zukunft.
Die Chancen und Risiken sind vielseitig und mussten abgewogen werden.
Beide Anträge wurden per Abstimmung mit deutlicher Mehrheit bei einigen Gegenstimmen und Enthaltungen angenommen:
Antrag 1:     Ja 61, Nein 6, Enthaltung 10
Antrag 2:     Ja 58, Nein 3, Enthaltung 5
Die Beitragsanpassung wurde wegen der erhöhten Verwaltungsaufwendungen und zur Teilfinanzierung des Kunstrasenplatzes notwendig.
Die Beiträge werden somit ab dem 01.01.2013 wie folgt erhoben:  
        Kinder/Jugend 4,50 €/Monat (bisher  3,60 €/Monat),
        Erwachsene 6,00 €/M. (bisher 5,20 €),
        Familienbeitrag 14,00 €/M (bisher 11,30 €).

Die Mitgliederversammlung endete um 23.16 Uhr.

Zurück