Fußball

Aktuelles

Auswärtssieg bei Opel II

von Michael Jung

Spielerkreis vor der Begegnung bei Opel II

Nach drei sieglosen Spielen findet der TVC bei Opel Rüsselsheim wieder in die Spur! Durch Treffer von Schneider, Lucente, Askari, Conrad und Ringsleben erspielt sich unsere Elf einen verdienten 1:5 (0:2) Auswärtserfolg.

Opel Rüsselsheim II - TV Crumstadt 1:5 (0:2)
Bei bestem Fußballwetter hieß es für den Turnverein am neunten Spieltag der B-Liga, die durchwachsenen Auftritte der letzten Wochen wett zu machen und drei Punkte aus der Opelstadt zu entführen. Coach Alex Pabst - heute erneut als Vertretung für Dirk Schätzler im Einsatz - musste die Startformation für seine "Mission Auswärtssieg" dabei zunächst kurzfristig umstellen, Flügelflitzer Timo Wittmann viel einer Autopanne zum Opfer und musste sich zunächst um den ordnungsgemäßen Abtransport seines PKWs kümmern. Für ihn rutschte Hamed Askari in die erste Elf.

Die Anfangsphase gehörte dann auch der Crumstädter Mannschaft, die folgerichtig in Führung ging: der aufgerückte Sören Trollst setzte Peter Schneider in Folge eines Freistoßes in Szene, welcher freistehend zum 0:1 einschob (19.). Nach einer starken Balleroberung der TV Defensive schloss Gaetano Lucente einen schnellen Angriff per sehenswerten Linksschuss aus 20 Metern ab, was das 0:2 in der 32. Minute bedeutete. Mit dieser komfortablen Führung ging es für die Teams in die Pause.

Die Opel Reserve war damit jedoch noch nicht geschlagen, auch weil der Turnverein in der Defensive nicht immer sattelfest agierte. So nutzte Rüsselsheims Torjäger Kevin Böhm einen Fehler der Crumstädter Hintermannschaft zu seinem neunten Saisontor und dem 1:2 Anschlusstreffer (49.). Die postwendende Antwort lieferte der quirlige Askari nach einer Flanke von Daniel Conrad glücklicherweise nur eine Minute später, so dass die 2-Tore-Führung der Pabst Schützlinge schnell wieder hergestellt war (50.). Knapp 20 Minuten später machte der TVC dann alles klar, einen schönen Spielzug verwertete Conrad diesmal höchstpersönlich zum 1:4 (68.) - der siebte Streich im neunten Spiel unseres Knipsers! Den Schlusspunkt setzte schließlich Mittelfeld Regisseur und "Zehner" Nils Ringsleben per trockenem Abschluss aus der Distanz (86.). 

Fazit: ein verdienter Auswärtssieg mit nur kleinem Schönheitsfehler in Form eines vermeidbaren Gegentores. Nach vorne wäre bei konsequenterem Ausspielen der Angriffe vielleicht noch mehr drin gewesen, insgesamt ist man beim TV aber natürlich hoch erfreut über die drei Punkte.

Bereits am Mittwoch (03.10. / 15:00 Uhr) geht es gegen A Liga Absteiger SC Astheim am Feiertags-Spieltag wieder um drei wichtige Punkte.

Aufstellungen und Statistiken zum Spiel auf fussball.de

Presseberichte aus dem Echo (diesmal auf fupa.net)

Spieler des Spiels wählen auf fupa.net

Zurück