Fußball

Aktuelles

Derbysieg gegen Erfelden

von Michael Jung

Derbysieger Part II

Derbysieger! Mit 4:0 (2:0) schlägt unser TVC die SKG aus Erfelden! Für die Tore zeigten sich Jonas Neukirchner, Theo Friedrich, Gaetano Lucente und Peter Schneider verantwortlich. Die 1b trennte sich 2:2 (2:2) von Wolfskehlen III.

TV Crumstadt - TSV Wolfskehlen III 2:2 (2:2)
Für die 1b reichte es gegen die "Dritte" aus Wolfskehlen leider nur für einen Punkt. Die jeweilige Führung durch Robin Kretschmann (15.) per Hammer Freistoß und Amir Raisi (33.) glichen die Gäste jeweils aus, so dass es bereits zur Halbzeit 2:2 stand. Dies bedeutete gleichzeitig den Endstand.

Aufstellungen und Statistiken zum Spiel auf fussball.de

 

TV Crumstadt - SKG Erfelden 4:0 (2:0)
Nach einer ebenso unglücklichen wie unnötigen Niederlage in Worfelden und vier Niederlagen aus den letzten fünf Spielen wollte der Turnverein im Derby gegen die gegen den Abstieg kämpfenden Erfelder mit aller Macht dreifach punkten.

Entsprechend gut fand man auch in die Partie: den zehn Minuten Anfangsgeplänkel folgte das 1:0 durch Jonas Neukirchner, der eine Hereingabe von Theo Friedrich verwertete (11.). In Folge blieben die Gastgeber spielbestimnend, auch weil sich die SKG im Aufbauspiel zu viele Fehler leistete und die spielstarken Gäste-Stürmer David Friebe und Niklas Strohauer dadurch in der Luft hingen. Die klaren Chancen für den TVC blieben jedoch zunächst aus. Das änderte sich in der 40. Minute als Theo Friedrich von links in die Mitte zog und Sascha Jörs im Kasten der Gäste aus 16m keine Chance lies - 2:0. Gaetano Lucente verpasste es kurz vor der Halbzeit den Sack zu zu machen, sein Kopfball aus kurzer Distanz segelte am Tor vorbei. Mit einer überzeugenden Crumstädter Leistung ging in es in die Halbzeit.

Die SKG versuchte im zweiten Durchgang den Druck zu erhöhen, geriet dadurch jedoch vermehrt in Konter - auch wenn man sich in einigen Aktionen um den Lohn der gestellten Abseitsfalle betrogen sah. Einen ersten schnellen Gegenzug setzte Daniel Conrad für den TV noch am Tor vorbei, auch eine Doppelchance von Paul Seybel (Schuss gehalten) und Hossein Hosseini (Kopfball auf der Linie geklärt) fand nicht den Weg in die Kiste. Nach einem öffnenden Ball von Peter Schneider umkurvte Lucente schließlich den herauseilenden Jörs und schob zum erlösenden 3:0 ein (66.). Nach einem Fehler im Crumstädter Aufbau kam auch Erfelden zum ersten gefährlichen Abschluss, Strohauer scheiterte jedoch an Crumstadts Torhüter Alex Hess. Brenzlig wurde es für die Rot-Weissen nur noch nach einer Ecke die an Freund und Feind vorbei ins Aus flatterte. Auf der Gegenseite setzte Schneider eine Viertelstunde vor Schluss zu einem "Bernd Schuster Gedächtnis Kunstschuss" an und überwand Keeper Jörs aus handgemessenen 39,2 Metern per sensationellem Weitschuss (76.)! Ein schönes Ding, welches Trainer Dirk Schätzler ein verschmitztes Lächeln auf die Lippen zauberte. Mit dem 4:0 war die Luft dann endgültig raus, die wenigen sich noch bietenden Gelegenheiten wurden nicht konsequent ausgespielt, die Defensive stand dafür heute bis zur letzten Minute sicher.

Fazit: ein verdienter Sieg den es im letzten Spiel 2018 bei Wolfskehken II nächste Woche zu bestätigen gilt!

Aufstellungen und Statistiken zum Spiel auf fussball.de

Presseberichte B-Liga

Spieler des Spiels wählen auf FuPa.net

Zurück