Fußball

Aktuelles

Stadionführung und Freikarten – C-Jugend auf Tour

von Michael Jung

Nachdem Anfang April das DFB-Mobil in Crumstadt Halt machte und es auf dem heimischen Kunstrasenplatz professionell zur Sache ging, so stand nun Ende April abseits des Platzes ein weiteres Highlight auf dem Terminplan der C-Jugend-Fußballer.

Mit dem im Jahr 2018 ausgetragenen Spendenlauf zu Gunsten der Stiftung Bärenherz, bewarben sich die C-Jugend-Trainer bei Eintracht Frankfurt, die unter dem Motto „Eintracht mit der Jugend“ im Rahmen eines Gewinnspiels 25 Freikarten zu einem Heimspiel der Eintracht verlosten. Zusätzlich zu dem Gewinn der Freikarten erhielte der TVC auch noch den Zuschlag für eine davor stattfindende Stadionführung, welche in dieser Form nur 5-6 mal in der Saison durchgeführt wird.

So ging es am Samstag mit 5 Autos und 19 Kindern gegen 12:00 in Crumstadt los. Um 13:00 wurden wir am Haupteingang durch Herrn Barthenheier abgeholt, der uns zuerst ins Stadion auf den Rasen führte, wo alle Kinder in der noch leeren Commerzbank-Arena auf den hochwertigen Sitzen der Auswechselbank Platz nehmen und das Stadion in Ruhe aus der Sicht der Spieler begutachten konnten.

Nach einigen ersten Selfies ging es anschließend durch den Spielertunnel hinein Richtung Kabinen und Presseraum. Hier konnten die Kinder auf den Plätzen Platz nehmen, auf denen normalerweise die Trainer nach der Partie das Spiel analysieren und die Fragen der Sportjournalisten beantworten.

Weiter ging es zum Eintracht-Museum, in dem alle großen Erfolge und besonderen Momente der Geschichte dokumentiert sind. Nach diesen vielen Eindrücken ging es wieder zurück ins Innere des Stadions. Dort angekommen, kam dann Attila – der Eintracht Steinadler – noch dazu und begrüßte die Gäste aus Crumstadt. Nach weiteren Bildern mit dem SGE-Maskottchen konnten wir noch so lange am Spielfeldrand verweilen, bis auch Kevin Trapp als erster und kurz darauf die ganze Mannschaft sich zum Warmmachen direkt vor uns aufs Spielfeld begab. Nach einigen Minuten ging es dann aber auch auf die Plätze und so wurde dem Spiel entgegengefiebert.

Am Ende aber konnte man nach einer durchwachsenen Partie gegen die Hertha aus Berlin leider kein Tor bejubeln, aber nach dem 0:0 zumindest einen Punkt in Frankfurt behalten, der vielleicht am Ende noch entscheidend sein kann im Kampf um die europäischen Plätze.

Um 19:00 waren alle Kinder wohlbehalten und mit vielen schönen Fotos und Eindrücken wieder zu Hause angekommen.

Zurück