Fußball

Aktuelles

Italia Groß-Gerau II – TV Crumstadt II 2:2 (0:1)

Die Reserve des TVC musste in der englischen Woche die Reise zur Italia aus Groß-Gerau antreten. Durch die Verspätung von Torwart Felix Hüttl musste die "Zweite" zu zehnt beginnen, wobei Spielertrainer Vitali Unger den Kasten hütete. In der Anfangsphase tat sich der TVC schwer und kam kaum in Ballbesitz. Somit stand das Team weitestgehend in der eigenen Hälfte und konnte sich nur durch Befreiungsschläge helfen.

Schon in der ersten Viertelstunde hatte der TVC Glück, nachdem ein Heber eines Italia-Stürmers auf der Latte tanzte. Als Keeper Felix Hüttl nach etwa 15 Minuten eingewechselt und die Mannschaft aufgefüllt werden konnte kam die Unger-Elf besser ins Spiel. Nach einem schwachen Abwurf des Italia-Keepers schaltete Sören Trollst am schnellsten und schlenzte den Ball nach kurzem Solo gefühlvoll in die linkere untere Ecke - das nicht wirklich verdiente 0:1. Der Führungstreffer änderte leider nichts am Spielverlauf, sodass der TVC weiter unter Druck stand, mehr reagierte als agierte und Italia zwei weitere Lattentreffer verbuchen konnte. So ging man mit einem glücklichen 0:1 in die Halbzeit.

Auch in der zweiten Hälfte blieb die Partie auf schwachen C-Liga Niveau. Daher konnte sich auch die Heimmanschaft nur durch lange Bälle Chancen herausspielen. In der 55. Minute konnte die TVC-Abwehr den Ball schließlich nicht aus der Gefahrenzone klären und Italia kam zum verdienten Ausgleichstreffer.

Unbeeindruckt davon konnte der TVC nur zehn Minuten später wiederum um ein Tor erhöhen: Daniel Conrad, der durch einen schönen Pass in Szene gesetzt wurde, setzte sich gegen Abwehrspieler und Torwart durch und konnte zum 2:1 aus Crumstädter Sicht einnetzen. Zusätzlich sah der Keeper des AC Italia im Zuge eines Wortgefechts mit dem Schiedsrichter die rote Karte.

Mit einer Führung und einem Mann mehr ging es in die letzten 20 Minuten. Wie so oft in der Vergangenheit stellte der TVC den Spielbetrieb daraufhin leider ein, igelte sich hinten ein und bettelte somit förmlich um den Ausgleichstreffer der wenige Minuten nach der Führung durch einen Sonntagsschuss vom Italia-Stürmer nicht lange auf sich warten ließ.

In den letzten Minuten kam der TVC sowie auch die Italia nochmals zu Chancen, beide Teams konnten diese jedoch nicht verwerten.

 

Es spielten:

Felix Hüttl - Antoni Vladimirov (60. Min Michael Phillips), Michael Krockenberger, Daniel Stotz, Christian Noll (80. Min Falko Müller) - Sören Trollst, Michael Jung, Vitali Unger - Jaweid Zahid (72. Min Patricio Cartaxo), Dennis Hill, Daniel Conrad

Zurück