Fußball

Aktuelles

SKG Bauschheim II – TV Crumstadt II 0:7 (0:2)

von Henning Scheuch

Von Thomas Nolte

Tore: Unger (44., 75., 81.), Krockenberger (38.), Maganas (48., 65.), Rabe (77.)

 Nach dem 3:1 Heimsieg am vergangenen Wochenende, reiste die zweite Mannschaft des TV Crumstadt zum Tabellenschlusslicht SKG Bauschheim. Die Vorgabe war klar, es sollten 3 Punkte mitgenommen werden.

Doch die erste Chance im Spiel hatten die Gastgeber mit einem Pfostenschuss in der 3. Spielminute. Doch im direkten Gegenzug erspielte sich der TVC seine erste Torchance heraus, welche Vitali Unger nach einer Flanke von der linken Seite nicht verwerten konnte und den Ball am Tor vorbei schoss. Die nächsten 25 Minuten erspielte sich der TVC weitere gute Möglichkeiten, ohne sie in etwas Zählbares umzumünzen.
Es dauerte bis zur 38. Minute ehe Michael Krockenberger per Kopf nach einem Eckball die hochverdiente Führung markierte. Nur 6 Minuten später legten die Crumstädter zum 0:2 nach.
Es war wieder ein Eckball von links, welchen Vitali Unger verwerten konnte, nachdem die Gastgeber den Ball nicht aus dem Strafraum klären konnten.

Kurz nach der Pause erhöhte Simon Maganas auf 0:3 (48.) nachdem er alleine auf den Torwart zulief und den Ball gekonnt in die Ecke schob.
In der 51. Minute hatte Konstantin Hoffmann das 0:4 auf dem Fuß nach einer Flanke von der Außenbahn, doch er drosch den Ball in die Wolken.
In Spielminute 65 erzielte Simon Maganas mit einem Schuss aus 16 Metern das 0:4 für den TVC. Weitere 10 Minuten später setzte sich Vitali Unger gegen seinen Gegenspieler schön durch und ließ dem Torhüter keine Chance mit einem Schuss ins kurze Eck, was den Zwischenstand von 0:5 bedeutete (75.).
Eine knappe Minute später schoss Falko Müller am leeren Tor vorbei, per Direktabnahme aus der Luft.
Besser machte es Maik Rabe in der 77. Minute, nach einem schönen Diagonalball aus dem Mittelfeld setzte er sich gut gegen die Verteidigung durch und machte das halbe Dutzend voll, es stand nun 0:6.
In der 81. Spielminute erzielte Vitali Unger nach Flanke von Antoni Vladimirov mit seinem dritten Treffer des Tages den Endstand von 0:7 für den TV Crumstadt.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten und dem erlösenden Führungstreffer kurz vor der Pause kam der Crumschter Express ins Rollen und landete einen in der Höhe hochverdienten Auswärtssieg, welcher bei einer besseren Chancenverwertung  noch deutlich höher hätte ausfallen können.

 Es spielten: Stotz, Nolte, Müller, Schätzler, Noll, Feldmann (Rabe 45.), Krockenberger, Vladimirov, Hoffmann (Argentino 55.), Unger, Maganas (Becker 70.)

Zurück