Fußball

Aktuelles

SKV Büttelborn II - TVC II 3:0 (1:0)

Gegen das bislang ungeschlagene Team aus Büttelborn wurde die zweite Mannschaft aus Crumstadt auf Grund von insgesamt zwölf Absagen vor eine unlösbare Aufgabe gestellt. Auf Grund der personellen Ausfälle musste Coach Vitali Unger nicht nur einige Spieler aus der zweiten Reihe, sondern auch angeschlagene Akteure aufs Feld schicken. Daraus ergab sich die Taktik quasi von selbst: Über eine kämpferische und extrem defensiv ausgerichtete Spielweise wollte man sich so lange wie möglich ein torloses Unentschieden erarbeiten. Mit Glück und Geschick sowie einem starken Felix Hüttl im Tor konnte das 0:0 auch bis zur 44. Minute gehalten werden. Es wurde gut verschoben und die Räume in der eigenen Hälfte waren dicht. Kurz vor der Pause standen sich Falko Müller und Christian Merz nach einer Hereingabe jedoch selbst im Weg, so dass ein Büttelborner Stürmer aus kurzer Distanz einschieben konnte. Nennenswerte Torchancen auf der Gegenseite waren nicht zu verzeichnen. Direkt nach dem Seitenwechsel dann bereits die Entscheidung: Die unsortierte TVC-Abwehr ließ einen SKV-Stürmer im Strafraum zum Schuss kommen und der abgefälschte Ball flog in hohem Bogen über den chancenlosen Felix Hüttl. Mit zunehmender Spieldauer schwanden die Kräfte beim TVC, weshalb die drückende Büttelborner Überlegenheit in der Schlussphase noch im dritten Treffer gipfelte.

Fazit: Eine kämpferisch herausragende Mannschaftsleistung, die durch zielstrebigere Konter vielleicht mit einem Lucky-Punch gekrönt worden wäre. Was wäre in dieser Saison möglich, wenn jedes Spiel mit diesem Willen und Einsatz bestritten worden wäre?!

Es spielten:

Felix Hüttl - Jaweid Zahid, Falko Müller, Sören Trollst, Antoni Vladimirov - Marco Friedrich, Christian Merz, Daniel Conrad, Dennis Hill, Daniel Rettweiler - Michael Jung.

Tore:

1:0 Salomon 45. Min, 2:0 Salomon 49. Min, 3:0 Somoza 83. Min.

Zurück