Fußball

Aktuelles

TV Crumstadt - SV Olympia Biebesheim II 6:1 (2:0)

von Henning Scheuch

Von Falko Müller

Tore: Heisler (42.), Kalinowksi (45.), Conrad (47.,52.,80.) Boz (70.) - Taskin (77.)

Der aufgrund einer Spielbeochbachtung nur kurz anwesende Chefcoach Ralf Suhr gab als Ziel für das Spiel aus, „ 3 Punkte müssen her“!

So gingen die Mannen, die in Abwesenheit von Cheftrainer  Suhr durch Co-Trainer Stotz betreut wurden auch in das Spiel. Es wurde von Anfang an nur auf das Tor der Gäste aus Biebesheim gespielt. Conrad, Heisler und Kalinowski  kamen zu den ersten Torchancen. Nach der guten Anfangsphase verflachte die Partie dann ein wenig. Biebesheim kam vereinzelt zu Konterchancen, die aber weitestgehend ungefährlich für das Crumstädter Tor blieben. Trotz der Kontergelegenheiten der Gäste blieb der TVC klar spielbestimment. Für die gefühlten 90 % Ballbesitz belohnte sich die Elf von Daniel Stotz dann in der 42 Spielminute. Sven Kalinowski brachte den Ball aus dem Halbfeld auf den 2. Pfosten, wo der mit aufgerückte Sören Trollst den Ball zu Mickey Heisler weiterleitete und dieser in Mittelstürmermanier abstaubte. Auf den Führungstreffer folgte auch prompt das 2:0. Der Crumstädter Regisseur Sven Kalinowski setzte sich bei einen Alleingang, der selbst die schärfsten Kritiker verstummen lies durch und vollendete in der 45 min zum 2:0.

Nach der Halbzeit machte der TVC dann genau so weiter wie zum Schluss der ersten Hälfte. Crumstadts Toptorjäger Daniel Conrad vollendete einen Alleingang zum 3:0. Dieser erhöhte dann auch 5 Minuten später durch einen Traumpass von Trollst auf 4:0. 
Nach dem Doppelschlag ließen es die Crumschter ruhiger angehen. Das Ergebnis wurde verwaltet. Nach 70 Minuten schoss dann Mehmet Boz das 5:0.  Ab diesem Zeitpunkt war der Kees dann gelutscht. Die Mannschaft überließ dann für einige Minuten das Spiel den Gästen aus Biebesheim. Diese kamen dann auch in der 74 Minute zu einer Großchance. 3 Minuten später war es dann aber soweit. Die Crumstädter Abwehr wurde durch eine Flanke überrascht und stand für wenige Sekunden ungeordnet da. Dies nutzte der Biebesheimer Altmeister Taskin und köpfte den Ball zum 5:1 ein.
Im Anschluss nahm der TVC wieder das Heft in die Hand. Folgerichtig schoss Daniel Conrad mit seinem 3.Tor am heutigen Nachmittag noch das 6:1.

 Fazit: Durch eine konzentrierte Leistung war der Sieg absolut verdient. Einziger Wehrmutstropfen war das vermeidbare Gegentor.

Zurück