Fußball

Aktuelles

TV Crumstadt – TSV Wolfskehlen 0:6 (0:3)

Verdiente Niederlage im Riedstadtderby!

Nach der 0:8 Niederlage am letzen Spieltag gegen die SKG Walldorf wollte die Elf um Trainer Ralf Suhr mit mehr Aggressivität und Leidenschaft ins Spiel gegen Wolfskehlen gehen. Die Vorgabe, die Räume im Mittelfeld eng zu machen und dann schnell zu kontern, konnte jedoch zu keiner Zeit des Spiels umgesetzt werden. Bereits in der 6. Minute gelang Wolfskehlen das 1:0. Nach einem langen Einwurf nutze der aufgerückte Mittelfeldspieler die Unzulässigkeiten in der Abwehr und hatte leichtes Spiel das 1:0 zu erzielen.

Durch das schnelle Gegentor total verunsichert geriet der TVC immer wieder unter Druck. Hierbei zeigte sich, dass die momentane spielerische und mentale Verfassung der Mannschaft nicht ausreicht, um gegen einen starken Gegner, welcher durch geschicktes Verschieben und Pressing hohen Druck ausübt, dagegen halten zu können.

In der 18. Minute erhöhte Wolfskehlen auf 2:0. Dabei wurde nach einem abgewehrten Freistoss seitens des Turnvereins auf Abseits gespielt. Der Ball wurde lang über die Abwehr gespielt und der Stürmer hatte leichtes Spiel den Ball im Tor zu versenken.

In der 35. Minute hatte Crumstadt dann die erste hochkarätige Chance, nach einem schnellen Konter über die linke Angriffsseite gelang es Felix Seybel jedoch leider nicht, den Ball aus kürzester Distanz im Tor unterzubringen. In der 43. Minute fiel das 3:0 für Wolfskehlen. Dabei wurde der Ball nach einem abgefangen Angriff schnell über die aufgerückte Abwehrreihe des TVC gespielt. Wieder hatte der Wolfskehler Angreifer keine Schwierigkeiten das Tor zu erzielen.

Nach der Pause wurde das Spiel von Crumstadt ein wenig besser. Jedoch gelang es zu keinem Zeitpunkt die Abwehrreihe von Wolfskehlen in eine gefährliche Situation zu bringen. In der 52. Minute hatte der TVC die große Chance noch mal auf 1:3 heranzukommen. Diese konnte der Wolfskehler Torwart jedoch parieren. Nach schnellen Kontern in der 55. und 73. Minute erhöhte Wolfskehlen auf 5:0. Die Tore wurden jedoch aus stark Abseits verdächtigen Positionen erzielt. Kurz vor dem Schlusspfiff erzielte der TSV nach einem groben Abwehrfehler auch noch das 6:0.

Als Fazit bleibt wohl zu sagen: Mit dieser herben Niederlage verabschiedet sich der TVC endgültig in den Abstiegskampf.

 

Es spielten:
Christian Habermann – Sven Kalinowski, Marc Schätzler, Stephan Reinhart, Mehmet Boz – Felix Seybel, Christopher Schulze, Dirk Schätzler, Dennis Hill (46. Min Simon Maganas) – Bastian Heist, Stefan Mieth.

Zurück