Funky Frogs starten mit vier Teams zu Hause bei den Hessischen Mannschaftsmeisterschaften im Rope Skipping 2019

von Dieter Ruckelshausen

Bilder in der Bildergalerie ...

Mit vier Teams und insgesamt 20 Springern im Alter von 10-30 Jahren traten die Funky Frogs vom TV Crumstadt bei den diesjährigen Hessischen Mannschaftsmeisterschaften im Rope Skipping am 9. Februar in ihrer Trainingshalle in Crumstadt an. Ausrichter war dieses Jahr der TV Crumstadt. Insgesamt waren aus ganz Hessen 23 Teams am Start.

Die Funky Frogs starteten mit einem Team in der AK III (12-14 Jahre)  sowie mit zwei Teams in der AK II (15-17 Jahre) und einem Open Team (AK 18 und älter).

Nach intensiven Trainingsvorbereitungen in den letzten Wochen hofften alle Teilnehmer auf einen guten Wettkampfverlauf. Der Mannschaftswettbewerb besteht aus sechs Disziplinen (je drei Disziplinen im Single Rope und Double Dutch).

Der Wettkampf begann mit den Speeddisziplinen im Single Rope Speed Relay  sowie Double Dutch Speed Relay. Bei jeder dieser Disziplinen sind jeweils vier Springer involviert. Dabei wurden die Springer lautstark von ihren Vereinskameraden angefeuert. Alle Teams gingen konzentriert an die beiden Disziplinen und meistens konnten die Trainingsergebnisse erreicht werden.

Team 1 mit Julia Fiedler, Desiree Lohse, Shani Burret, und Leonie Dietrich zeigten gute Leistungen in fast allen Freestyledisziplinen. Letztendlich landeten sie bei der Siegerehrung auf dem 3. Platz und konnten sich für das Bundesfinale am 16. März in Wuppertal qualifizieren.

Team 2 mit Maya Fiedler, Luna Zettl, Milena Iacusso, Anisa Ramani und Selina Hain hatten in ihren Single Rope Freestyles zu viele Hänger, sodaß keine gute Wertung zustande kam, immerhin erreichten sie Platz vier.

Team 3 mit Luna Tullo, Elin Schaffetter, Mariella Iacusso, Lea Steuernagel und Anna-Lena Menzer schlug sich sehr gut, die Mädels konnten die Trainingsergebnisse einigermaßen bestätigen und erreichten einen guten 3. Platz.

Team 4 mit Lukas Raunheimer, Saskia Sterzing, Alina Opelt, Julia Rhodemann, Luisa Körner und Chiara Kahlenberg hatten in den letzten Wochen sehr viel trainiert. Ihre Freestyles konnten sie leider nicht fehlerfrei präsentieren aber letztendlich waren alle mit ihrer Leistung zufrieden. In ihrer Altersklasse waren nur zwei Teams gemeldet, mit den erstplatzierten Team (starten international) konnten sie doch nicht mithalten und erreichten somit einen guten 2. Platz.

Der Dank geht an Kampfrichter Andrea Fiedler, Mira Waterkotte und an Meike Wiewicke sowie an Emely Kobsa die die Springer betreute.Besonderer Dank geht an die Eltern der Springer die an diesem Tag als Kuchenbäcker, bei der Verpflegung und bei der Motivation ihrer Kinder gefordert waren.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

 

AK III – 12-14 Jahre

3. Funky Frogs 3 – 677 Punkte (Elin Schaffetter, Lea Steuernagel, Mariella Iacusso, Luna Tullo, Anna-Lena Menzer))

 

AK II – 14-17 Jahre

3. Funky Frogs 1 – 1219,4 Punkte ( Julia Fiedler, Desiree Lohse, Shani Burret, Leonie Dietrich)

 

AK II – 14-17 Jahre

4. Funky Frogs 2 – 823 Punkte (Luna Zettl, Selina Hain, Maya Fiedler, Milena Iacusso, Anisa Ramani)

 

AK I open – 18 Jahre und älter

2. Funky Frogs 4 – 1129,8 Punkte ( Lukas Raunheimer, Saskia Sterzing, Alina Opelt, Julia Rhodemann, Luisa Körner, Chiara Kahlenberg)

 

Bilder in der Bildergalerie ...

 

Zurück