20 Jahre Rope Skipping im Turnverein Crumstadt

von Dieter Ruckelshausen

Mit einem Lehrgang des DTB begann alles, Rope Skipping wurde vorgestellt und gleich ausprobiert. Im September 1995 entstand dann die erste Gruppe, die aus 9 Mädchen (meist vom Turnen) bestand. Bald wurde allen klar, dass die Vielfalt des Rope Skippings riesengroß ist und das Springen viel Spaß macht. Es galt, die Welt des Rope Skipping mit seinen zahlreichen Sprüngen und Varianten, in verschiedenen Seilen, allein und in der Gruppe zu erkunden. 
Zu Beginn wurde nur einmal wöchenlich eine Stunde trainiert, doch schon bald wurde klar, dass die Gruppen geteilt und die Trainingszeiten erhöht werden mussten.

Bald folgten die ersten Auftritte zum Beispiel bei Vereins- oder Firmenfesten. Zwischenzeitlich wurden immer wieder Lehrgänge und Camps besucht und so lernten die Funky Frogs viele andere Rope-Skipping-Begeisterte kennen.

Seit 1997 gibt es Hessen Wettkämpfe im Rope Skipping und wenig später folgten auch bundesweite Wettkämpfe, an denen die Crumstädter teilnahmen. 
Das „Wappentier" und Gruppenname, die „Funky Frogs" (verrückte Frösche) wurde am PC erschaffen, eine Fahne hergestellt die ab diesem Zeitpunkt die Funky Frogs bei allen Wettkämpfen begleitete.

In den zwanzig Jahren wurde viele Erfolge bei der Teilnahme an Wettkämpfen von Gauebene bis hin zu internationalen Wettkämpfen im Einzel und auch im Team erzielt.

Es wurden Kampfrichter ausgebildet, ohne die eine Teilnahme an Wettkämpfen unmöglich wäre. Viele Eltern unterstützten ihre Kinder in jeglicher Hinsicht, waren immer zum Fahrdienst bereit, halfen beim Haare flechten und hatten immer einen aufmunternden Spruch bereit. Die älteren Springer übernahmen das Training bei den Mini-Frogs und halfen beim Erlernen der Sprünge und Erstellen der Freestyles bei den jüngeren Springern.

Die Funky Frogs entwickelten einige Shows, von „My Ladies in Red", „Lollipop", über „Highway to Hell", „Einfach göttlich" und „Abba-Show" bis „Las Saltarinas" wurden alle möglichen Show-Themen aufgegriffen. Diese Shows sorgten bei Vereinsfesten, Turnfesten, Jubiläumsfeiern, Abschlußbällen bzw. Sportveranstaltungen für große Begeisterung.

Die Crumstädter waren in dieser Zeit bei den meisten Turnfesten dabei, sei es bei den Landeskinderturnfesten, Landesturnfesten bzw. Deutschen Turnfesten. Schon jetzt ist es wieder geplant beim Deutschen Turnfest 2017 in Berlin mit dabei zu sein.

Heute trainieren ca. 45 - 50 Aktive in drei Gruppen, im Einsatz sind fünf Trainer. Das Training wird in unserer vereinseigenen Halle sowie der Kreissporthalle an zwei Tagen durchgeführt. Bei Bedarf werden Trainingszeiten an Wochenenden dazugenommen, denn durch das geänderte Schulsystem mit längeren Unterrichtszeiten gestaltet sich das Training aus Zeitgründen immer schwieriger.

Zurück