Theater in de Tornhall

Aktuelles

Adrenalin, Tapeten und Kartenvorverkauf

von Christine Schindler

Plakat 2013

Die Spannung wächst. Das Adrenalin steigt. Die Bühnenteile stehen, es wird tapeziert und die ersten Möbelstücke werden angeliefert. Mit anderen Worten, der Kartenvorverkauf für das Stück der Theaterabteilung des TV Crumstadt rückt immer näher.

Viele Crumschter stellen jetzt schon ihren Wecker für den 23. Februar, um das angebotene Frühstück nicht zu verschlafen und sich rechtzeitig einen guten Platz in der langen Schlange am Vorverkauf zu sichern. Wie im letzten Jahr bietet die Theaterabteilung allen Frühaufstehern ein leckeres Frühstück an. Frisch geschmierte Brötchen, Leberkäs-Semmel und warme Brezeln, sowie Kaffee und andere Getränke werden den wartenden Fans vom Theater in de Tornhall angeboten.

Das Stück von Hans Schimmel ist eine rabenschwarze Komödie und verspricht viele Lacher. Im neuen Stück „Für die Familie kann man nichts“  geht es um einen sehr seriösen Herrn (Friedhelm Beierle – gespielt von Thomas Thurow) der sich für seine Geschwister schämt. Friedhelm möchte seine neue Freundin beeindrucken und ihr nicht gleich die Wahrheit über seinen kriminellen Bruder Willi, seine der Körperpflege abgeneigte Schwester Beate-Ute (die ihre „Aura“ nicht abwaschen möchte) und seinen tollpatschigen und einfach gestrickten zweiten Bruder Hubbi (Erfinder von Beruf) preisgeben. Nachdem Willi auch noch einen Nebenjob als Leichenwagenfahrer angenommen hat und es zu einigen merkwürdigen Zwischenfällen kommt, lässt sich nicht mehr verheimlichen, was sich hinter dieser Familie versteckt.

Wer für dieses Stück Karten haben möchte, der muss früh aufstehen und etwas Geduld mitbringen. Am 23. Februar werden die Karten wieder ab 9 Uhr im Tornhallsaal verkauft.

Das Stück spielt einen Monat nach dem Kartenvorverkauf, wie gewohnt eine Woche vor Ostern. Premiere ist am Freitag den 22. März 20 Uhr. Weitere Aufführungen sind am Samstag, 23. März 19 Uhr und Sonntag 24. März 17Uhr.

 

Korrektur:
Der Kartenvorverkauf findet nicht wie geplant im großen Saal in der Tornhall statt, sondern in der Gaststätte. Wir freuen uns auf Euer kommen!

Zurück