Theater in de Tornhall

Aktuelles

Was lange währt – kommt endlich auf die TV-Bühne

von Karsten Rachut

Ende November 2019 versammelte sich die Theaterabteilung zur Abteilungsversammlung, um Rückschau auf die vergangene Saison zu halten und ihr Oberhaupt zu wählen. Sigrid Schellhaas begrüßte die Mitglieder sowie Holger Beeres vom Vorstand des TV Crumstadt. Rückblickend hatte man 2019 mit Oma Holmes und Watson wieder genau den Crumschter Humor-Nerv getroffen und für einen gut gefüllten Tornhallsaal gesorgt. Die sehr harmonisch abgelaufenen Proben und Vorbereitungen ließen bereits im Vorfeld drauf schließen. Auch das Krimidinner mit dem die Abteilung in diesem Jahr ihre alte Saison beendete, bewies, wie eingespielt die Theatergruppe mittlerweile ist. Eine Rolle, ein Kostüm und ein paar Eckdaten genügten und schon spielten alle zur gegenseitigen Begeisterung drauf los.

Mit einem riesengroßen Dankeschön für die geleistete Arbeit und den nicht unerheblichen Beitrag, den die Theaterabteilung seit vielen Jahren für den TV Crumstadt leistet, übernahmHolger Beeres sodann das Wort und somit die Wahlleitung zur Wahl der Abteilungsleitung.

In der nachfolgenden Wahl der Abteilungsleitung wurde dann nicht nur Sigrid Schellhaas als einstimmig wiedergewählt sondern erhält auch in der kommenden Saison Unterstützung durch ihr bewährtes Team mit Jürgen Wittmann für den Bühnenbau, Kathrin Reichardt als Schriftführerin und Elke Rachut für die Pressearbeit.

Damit endete der offizielle Teil, der gleichzeitig den Trommelwirbel für die kommende Saison darstellt. Sigrid Schellhaas und Alexandra Gläsmann aus der Leseratten-Fraktion präsentierten der ungeduldigen Zuhörerschaft das neue Stück der Saison, das zunächst mit einigen Geburts-chwierigkeiten zu kämpfen hatte. Gefunden innerhalb von wenigen Stunden, musste es dann doch in mühevoller Kleinarbeit an die Gegebenheiten der Crumschter Laienschauspieler angepasst werden. Ganz besonders erfreut war die komplette Abteilung, dass es 2020 weder ein Wohnzimmer-Stück noch ein Krimi sein wird.

Das Schauspieler-Team steht in nahezu gewohnter Stärke bereit und erneut können wir uns 2020 auf einen Neuzugang freuen, der zuvor die Statisten-Luft auf der Bühne geschnuppert und für überaus köstlich empfunden hatte.

Erwarten Sie also 2020 voller Vorfreude die „1000-Jahr-Feier“ aus der Feder von Beate Irmisch vom Rieder-Verlag, in der zwei Ortsteile ihre geliebte Feindschaft begraben müssen und sich zum Wohle aller und zum Gelingen eines großen Festes zusammenraufen müssen. Mit dabei eine Dorfkneipe, ein verzweifelter Bürgermeister, ein Friseur mit Theater-Leidenschaft, ein Pfarrer, ein Bäcker, ein Schreiner, zwei konkurrierende Gastwirtschaften und, und…und.

2020 präsentiert Theater in de Tornhall seine Aufführungen am:

Freitag, 3. April 2019 – 20.00

Samstag, 4. April 2019 – 19.00

Sonntag, 5. April 2019 – 17.00

Sie wollen unbedingt dabei sein? Tragen Sie jetzt schon den Kartenvorverkauf am Samstag, 7. März 2020 ab 9.00 im Kalender ein.

Restkarten erhalten Sie ab dem 8. März beim Getränkehandel Carol Trollst.

Zurück