Turnen

Aktuelles

Main-Rhein-Pokal der Schülerinnen

von Dieter Ruckelshausen

Pokalturnen

Turnmädchen
Mädchenmannschaft

Junge Turnerinnen erfolgreich beim Main-Rhein-Pokal

Erfolgreich kehrten die Turnerinnen der Förder- und Leistungsturngruppe des TV Crumstadt vom diesjährigen Pokalturnen des Turngaus Main-Rhein am 25. April aus Biebesheim zurück. Bei dem auf eine Runde verkürzten Wettkampf ging der TV Crumstadt mit zwei Mannschaften in zwei verschiedenen Wettkampfklassen an den Start.  In der Altersklasse der Jahrgänge 2002 und jünger holte sich die 2. Mannschaft mit Hannah Friedrich, Nicole Hasenkampf, Noelle Volk und Luna Zettl mit einer recht einheitlichen Mannschaftsleistung im Wettkampf der Leistungsstufen P3/P4 den 6. Platz. Da es für einige der Mädchen der erste große Wettkampf auf Gauebene überhaupt und für alle der erste gemeinsame Mannschaftswettkampf war, konnten sie mit dem erreichten Ergebnis durchaus zufrieden sein. Etwas traurig erschienen die Mädchen dennoch, dass sie (noch) nicht so erfolgreich abgeschnitten hatten, wie ihre Trainingskameradinnen der 1. Mannschaft. Doch mit mehr Erfahrung und ordentlichem Trainingsfleiß können in Zukunft sicher immer bessere Ergebnisse angestrebt werden. Dafür jubelten sie gemeinsam mit den Turnerinnen der 1. Mannschaft Jana Haase, Julia Heckmann, Helen Schlotthauer, Michelle Staudinger und Emma Taylor, als diese bei der Siegerehrung ihrer Wettkampfklasse als letzte aufgerufen wurden. Damit hatten sie den Sprung ganz oben auf das Treppchen auf den 1. Platz geschafft. Mit diesem tollen Mannschaftserfolg in der Leistungsklasse P3/P4 der Jahrgänge 2001 und jünger hatten die die 8 bis 9-jährigen Mädchen selbst nicht gerechnet. Für Helen Schlotthauer und Emma Taylor war es die erste Teilnahme an einem Wettkampf im Gerätturnen überhaupt, nachdem sie erst vor etwa einem halben Jahr mit der Sportart begonnen hatten. Dennoch ließen sie sich von der beeindruckenden Atmosphäre mit über 160 Turnerinnen in vier Wettkampfklassen in der Biebesheimer Rheinhalle nicht beeindrucken und turnten ihre Übungen sehr ordentlich durch. Auch für Julia Heckmann war es die erste Teilnahme an einem großen Mannschaftswettkampf auf Gauebene, in dessen Verlauf sie ordentliche Übungen an den vier Geräten Reck, Schwebebalken, Boden und am Sprung zeigte. Basis des Erfolges waren die Leistungen von Jana Haase und Michelle Staudinger, die von den Mädchen über die meiste Wettkampferfahrung verfügen. Jana zeigte an allen vier Geräten sehr schön geturnte Übungen und erreichte damit die zweitbeste Gesamtpunktzahl aller Turnerinnen ihrer Wettkampfklasse. Michelle turnte ihre Übungen so sauber durch, dass sie an allen vier Geräten die Tageshöchstwertungen erhielt und damit auch die beste Turnerin in ihrer Wettkampfklasse wurde. Am Balken und am Boden erhielt sie mit 12,850 bzw. 12,900 von jeweils 13,000 möglichen Punkten sehr hohe Wertungen, bei denen die Kampfrichter praktisch keine Fehler abziehen konnten. Damit setzten sich die fünf Mädchen im mit 50 Turnerinnen in 10 Mannschaften stark besetzten Wettkampf durch und nahmen verdient den Main-Rhein-Pokal mit nach Hause nehmen. Neben dem herzlichen Glückwunsch an alle Turnerinnen für ihre erbrachten Leistungen gilt ein großes Dankeschön den Eltern für die Betreuung, Anfeuerung und Unterstützung der Mädchen sowie an die eingesetzten Kampfrichterinnen.

Zurück