Turnen

Aktuelles

Gerätturnerinnnen beim Main-Rhein-Pokal Einzel

von Dieter Ruckelshausen

Am Samstag, den 05. Oktober, fand in der Sporthalle der Gerhard-Hauptmann-Schule in Griesheim der diesjährige Wettkampf um den Main-Rhein-Pokal Einzel der Turnjugend des Turngaus Main-Rhein statt. Ausgeschrieben in sieben Wettkämpfen für Turnerinnen zwischen sechs und neun Jahren wurde in diesem Jahr mit über 260 Teilnehmerinnen ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt.
Darunter auch zehn Turnerinnen der Leistungsturnriege des TV-Crumstadt, um sich dort mit ihren Übungen am Sprung, Reck, Schwebebalken und Boden der starken Konkurrenz zu stellen.
Im Wettkampf 4 der Jahrgänge 2005 und jünger in der Schwierigkeitsstufe P3 ging Thea Fritz an den Start, die nach schön geturnten Übungen am Boden, Sprung und am Reck leider einen unfreiwilligen Absteiger vom gerade einmal 10 cm breiten Balken hinnehmen musste, der mit einem Punktabzug bestraft wird. Dadurch war ihre Chance auf eine vordere Platzierung bei dem großen Teilnehmerfeld von 38 Turnerinnen leider dahin, so dass sie sich auf dem ordentlichen 17. Platz einreihte.
Im ebenfalls für die Jahrgänge 2005 und jünger ausgeschriebenen Wettkampf 3, allerdings in der Schwierigkeitsstufe P4, startete Chiara Staudinger unter 36 Turnerinnen. Auch ihr unterlief leider ein Fehler, als sie den Umschwung am Reck mit zu viel Schwung gerade noch in den Stütz turnen konnte. So verpasste sie am Ende mit dem dennoch tollen 5. Platz nur knapp die begehrten Plätze auf dem Treppchen.
Im Wettkampf 2 der Jahrgänge 2004 und jünger in der P3/P4 gingen gleich fünf Turnerinnen des TV Crumstadt an den Start. Während Joyce Rojahn, die noch nicht lange leistungsmäßig turnt, den 26. Platz erreichte, fanden sich die anderen Turnerinnen nach schön geturnten Übungen alle auf sehr guten vorderen Plätzen des 32 Turnerinnen umfassenden Starterfeldes wieder. Leni Löwer und Leonie Dietrich gelang das Kunststück, sich mit exakt der gleichen Punktzahl den 10. Platz zu teilen, Desirée Lohse wurde 8. und Anisa Ramani erreichte den 6. Platz mit nicht einmal einem halben Punkt Rückstand auf die Treppchenplätze.
Die verbleibenden drei Turnerinnen gingen im höchsten und mit 44 Turnerinnen am stärksten besetzten Wettkampf 1 der Jahrgänge 2004 und jünger in den Schwierigkeitsstufen P4/P5 an den Start und erreichten allesamt gute bis sehr gute Platzierungen. Julia Fiedler wurde mit der dritthöchsten Wertung am Reck insgesamt 12. und Laura Interbartolo erzielte mit der zweithöchsten Wertung am selben Gerät den 8. Platz, während Anna Vaniman den Sprung auf das Treppchen schaffte und sich mit der zweithöchsten Wertung am Balken über den 3. Platz und damit über die Bronzemedaille freuen durfte.

Allen Mädchen herzlichen Glückwunsch für die gezeigten Leistungen und den eingesetzten Kampfrichterinnen Alexandra Dietrich, Andrea Fiedler und Beate Vaniman ein herzliches Dankeschön für ihren Einsatz.

Bilder in der Bildergalerie ...

 

Zurück