Turnen

Aktuelles

04.07.2015 Crumstädter Turnerinnen bei Gau-Mannschaftsmeisterschaften erfolgreich

von Dieter Ruckelshausen

Am 20. Juni und 04. Juli fanden innerhalb von zwei Wochen die beiden Runden der diesjährigen Gaumannschaftsmeisterschaften der Turnerinnen im Turngau Main-Rhein statt.

Mit am Start drei Mannschaften aus Crumstadt, die ordentliche Ergebnisse erturnen konnten.

 

Im mit 15 Mannschaften am stärksten besetzten Wettkampf 11 der Jahrgänge 2002 und jünger in der Schwierigkeitsstufe P4C/P5 starteten Alina Becker, Leonie Dietrich, Melanie Frieser, Thea Fritz, Desirée Lohse und Anisa Ramani.

Nach der ersten Runde lagen die Mädchen auf dem 5. Platz mit jeweils sehr geringen Abständen sowohl nach vorne als auch nach hinten, so dass die zweite Runde  über die endgültige Platzierung entscheiden musste. Leider erwischten die Mädchen keinen so guten Tag, an dem sich viele kleinere und ein paar größere Fehler in ihre ansonsten schön vorgetragene Übungen einschlichen, so dass sie den Platz aus der Vorrunde nicht halten konnten und am Ende den immer noch ordentlichen 6. Platz der 15 gestarteten Mannschaften erreichten.

 

Im gleichen Durchgang ging eine weitere Mannschaft des TV Crumstadt im jahrgangsoffenen Rahmenwettkampf 9 in den Schwierigkeitsstufen P5-P7 an den Start.

In der ersten Runde hatten Jasmin Lüer, Kathrin Salm, Lena Schellhaas, Alexandra Schneider und Victoria Witt nach teilweise toll vorgetragenen Übungen den 3. Platz der 10 gestarteten Mannschaften erturnt. Auch hier waren die Abstände auf die rundherum platzierten Mannschaften nicht allzu groß, so dass erst in der zweiten Runde die Entscheidung über die finale Platzierung fallen würde. Die Hoffnung, sich eventuell noch weiter vorne platzieren zu können, musste jedoch bald aufgegeben werden, da zwei der Mädchen ihren Start in der zweiten Runde kurzfristig krankheits- bzw. verletzungsbedingt absagen mussten, so dass die Verteidigung des dritten Platzes zum großen Ziel der Mädchen wurde. Verstärkt durch Emma Taylor ließen sich die Mädchen durch diesen Rückschlag nicht beirren und turnten eine sehr stabile zweite Runde, für die sie am Ende mit dem erhofften 3. Platz und der Bronzemedaille belohnt wurden.

 

Im dritten und letzten Durchgang der Meisterschaften ging ein weiteres Team aus Crumstadt an den Start, in diesem Fall in einem Qualifikationswettkampf für den Südhessischen Regionalentscheid, bei dem es um die Qualifikation für die Hessischen Meisterschaften geht.

Nachdem ursprünglich ein Start in der Pflichtstufe P6 geplant gewesen war, entschieden sich Trainer und Turnerinnen relativ kurzfristig Anfang Mai für einen Wechsel in den Kürbereich. Dies hatte zur Folge, dass innerhalb kürzester Zeit für jede der Turnerinnen individuelle Kürmusiken für die Bodenübungen ausgesucht, neue Elemente erlernt und eigene Übungen an den Geräten entworfen und einstudiert werden mussten. Doch gingen die Mädchen mit großer Freude und viel Fleiß an diese Aufgabe, konnte hier doch jede von ihnen ihre Stärken besser zum Zuge kommen lassen, als in den vorgegebenen Pflichtübungen. Da kam der Besuch im Leistungszentrum in Niederwörresbach am Wochenende vor der ersten Runde der Meisterschaften gerade recht, um die Wettkampfübungen in viele Stunden gemeinsamer Trainingsarbeit zu erarbeiten, immer wieder umzugestalten, einzustudieren, zu festigen und ihnen den letzten Schliff zu geben.

So blickten Salome Dobberthien, Laura Interbartolo, Alessia Lucente, Chiara Staudinger, Anna Vaniman und Laura Witt voller Spannung ihrem Start im Wettkampf 3 der Jahrgänge 2003 und jünger in der Leistungsklasse 4 entgegen.

Bedingt durch die kurze Vorbereitungszeit saßen zwar noch nicht alle Übungsteile perfekt, doch zeigten die Mädchen zum Teil schon sehr anspruchsvolle Übungen und qualifizierten sich mit dem Erreichen des zweiten Platzes für den Südhessischen Regionalentscheid, der Ende September in Mörlenbach im Odenwald ausgetragen werden wird.

Bis dahin heißt es noch fleißig trainieren, um sowohl den Schwierigkeitswert als auch die Qualität der Ausführung der Übungen zu erhöhen.

 

Als Kampfrichterinnen kamen Alexandra Dietrich, Finella Lucente und Beate Vaniman zum Einsatz. 

Ihnen gilt ebenso ein herzliches Dankeschön wie Alexandra Schneider und Katharina Schuhmacher für Ihr großes Engagement und ihre Unterstützung  beim Training der Mädchen.

Und allen Turnerinnen einen herzlichen Glückwunsch zu ihren gezeigten Leistungen!

Bilder in der Bildergalerie ...

Zurück