Turnen

Aktuelles

Michelle Staudinger gewinnt bei Hessischem Jugendlandesfinale im Gerätturnen

von Dieter Ruckelshausen

Sieg zum Muttertag

Michelle Staudinger gewinnt bei Hessischem Jugendlandesfinale im Gerätturnen

Am Sonntag, den 12. Mai 2013 trugen die Hessischen Nachwuchsgerätturnerinnen in Mörlenbach im Odenwald ihre diesjährigen Hessischen Finalwettkämpfe aus. Aus den 20 Hessischen Turngauen traten jeweils die besten Gerätturnerinnen in acht Wettkampfklassen gegeneinander an.

Im Wettkampf 7 der Schwierigkeitsstufen P5/P6 der Jahrgänge 2001bis 2002 hatte sich die elfjährige  Michelle Staudinger vom TV Crumstadt am 16. März beim Qualifikationswettkampf  des Turngaus Main-Rhein gegen 16 weitere Turnerinnen durchgesetzt und damit für die Finalwettkämpfe qualifiziert.

Bereits an den ersten beiden Geräten, dem nur 10 cm breiten Schwebebalken und am Boden zeigte Michelle durch sauber geturnte Übungen, dass sie mit den stärksten Turnerinnen aus Hessen würde mithalten können, wenngleich sie ein paar Zehntel Rückstand hatte und in der Zwischenwertung zwar unter den besten zehn der 36 angetretenen Turnerinnen, aber nicht ganz vorne lag. So galt es, am nächsten Gerät diesen Rückstand zu verringern oder gar aufzuholen,  was ihr durch einen toll gesprungenen Handstandüberschlag über den Sprungtisch gelang, für den sie die deutliche Tageshöchstwertung erhielt. Nun musste sie noch am letzten Gerät, dem Stufenbarren, eine gute Vorstellung abliefern, um am Ende tatsächlich bei der Vergabe der  vorderen Plätze mitreden zu können. Und auch hier behielt sie zur Freude ihres Trainers und der mitgereisten Anhänger die Nerven und zeigte eine starke Übung, die mit der zweithöchsten vergebenen Punktzahl belohnt wurde.

So stieg die Spannung vor der Siegerehrung an, da nicht genau auszurechnen war, welchen Platz sie letztendlich erreicht hatte. Umso größer war die Freude und der Jubel, als sie ganz oben auf dem Siegerpodest Platz nehmen durfte und die Urkunde und Goldmedaille des Hessischen Turnverbandes in Empfang nehmen konnte. 

Nach ihrem dritten Platz im vergangenen Jahr auf Hessischer Ebene war der erturnten Meistertitel ein ganz besonderes  Geschenk an ihre Mutter zum Muttertag, über das sich natürlich auch ihr Vater und Trainier freuen durfte.

Zurück