Turnen

Aktuelles

Turnerinnen des TV Crumstadt verteidigen Tabellenführung

von Dieter Ruckelshausen

Als letzter Wettkampftermin vor den Sommerferien stand für die Crumstädter Turnerinnen am 3. Juli im nordhessischen Schauenburg-Hoof der zweite Wettkampftag der Hessischen Landesliga auf dem Programm.

Beim ersten Wettkampf in Heusenstamm hatte die Riege des TV Crumstadt die Qualifikation für die Staffel der Landesliga 4a knapp verpasst, sich dafür aber als erstplatzierte Mannschaft in der Staffel 4b eingereiht, wenn auch nur mit einem geringen Vorsprung von lediglich 0,3 Punkten auf die zweitplatzierte Riege des TV Langen. So galt es nun für Katharina Schuhmacher, Kathrin Salm, Victoria Witt, Alessia Lucente, Laura Witt, Laura Interbartolo und Chiara Staudinger einen guten Wettkampf zu zeigen, um weiterhin im vorderen Bereich der Tabelle bleiben zu können.

Wie in Heusenstamm starteten die Crumstädterinnen am Sprung. Leider haderte Laura I. etwas mit ihrem Anlauf, doch zeigten die Turnerinnen insgesamt stabilere Leistungen bei ihren Überschlägen über den 1,25m hohen Sprungtisch, so das mit 44,55 Punkten ein paar Zehntel mehr zu Buche standen, als noch vor vier Wochen.  

Am Stufenbarren, dem stärksten Gerät in der ersten Runde, musste die Crumstädter Riege einen Sturz und ein nicht anerkanntes Element hinnehmen, was wertvolle Punkte kostete. So konnten an den Holmen lediglich 41,90 Punkte erturnt werden. Die eigentliche Stärke an diesem Gerät zeigte sich allerdings dadurch, dass dies immer noch das beste Ergebnis aller Riegen war und Katharina die höchste Wertung aller angetretener Turnerinnen erturnen konnte. Auch beeindruckte Laura W., die erstmals in einem Wettkampf das geforderte Flugelement, nämlich die schwierig zu turnende Durchschubkippe mit Ausgrätschen in den erneuten Hang am Holm mit anschließender Kippe fehlerfrei zeigte.

Am Balken wurde mit 43,50 Punkten ebenfalls das beste Ergebnis aller Mannschaften erzielt, was eine Steigerung um fast drei Punkte zur ersten Runde bedeutete. Auch wenn noch zwei Stürze zu verzeichnen waren, zeigten Katharina, Victoria und Chiara starke Übungen. Dabei turnte Victoria sauber und ohne größere Fehler durch und Chiara sicherte sich mit ihrem nahezu fehlerfreien Auftritt sogar den inoffiziellen Gerätesieg und selbst in der anschließend ausgetragenen Staffel der Landesliga 4a kam keine Turnerin an ihre 12,20 Punkte heran.

Am Boden, der in der ersten Runde noch einer der Schwachpunkte der Crumstädter Riege gewesen war, gelang Alessia, Katharina, Kathrin und Victoria mit tollen 46,85 Punkten sogar eine Steigerung um fast fünf Punkte, wodurch sie das zweitbete Resultat aller Riegen erzielten.

Bei der anschließenden Bekanntgabe der Zwischenstände konnten sich die Crumstädter Turnerinnen dann gleich zwei mal freuen, da sie nicht nur diesen Wettkampftag souverän für sich entschieden hatten, sondern auch als Tabellenführer mit einem ordentlichen 8-Punkte-Vorsprung in den letzten Wettkampftag im November in Mörlenbach gehen werden. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung!

Bilder in der Bildergalerie ...

Zurück