Turnen

Aktuelles

TV Crumstadt beim Landesturnfest in Gießen

von Dieter Ruckelshausen

Landesturnfest vom 13. bis 17. Mai 2015 in Gießen

Mit 30 Rope-Skipperinnen und Turner/innen ging es mit dem „Müllerbus“ zum Landesturnfest nach Gießen. Zum Abendbrot hatten sich die Teilnehmer ein reichhaltiges Buffet organisiert. Gut gestärkt ging es am Abend zum Festumzug, Die Turner nahmen mit der Vereinsfahne des TVC daran teil. Auf der Festmeile fand im Anschluss die Eröffnungsfeier statt. Am Donnerstag bestritten die meisten ihren Wahlwettkampf.

Michelle Staudinger wählte in der Altersstufe der 12 bis 13 jährigen den Fachwettkampf Gerätturnen. Zu Beginn zeigte sie am Minitrampolin einen Barani (Bücksalto mit halber Schraube), der ihr gut gelang, obwohl sie ihn nur wenige Male im Training geübt hatte. Im Gerätturnen konnte sie dagegen auf ihre große Erfahrung zurückgreifen und die Übungen der Schwierigkeitsstufe P7 zeigen, die sie eine Woche zuvor erfolgreich bei den Hessischen Meisterschaften geturnt hatte. Dafür erhielt sie an allen Geräten hohe Wertungen, die ihr für den Sieg reichten, bei dem sich Michelle gegen weitere 149Teilnehmerinnen durchsetzen konnte.

Ebenfalls einen DTB-Wahlwettkampf absolvierte Nils Staudinger, der mit den Disziplinen Sprung, Barren, Weitsprung und Tauchen als Mischwettkampf M40-44 gewertet wurde. Nach einem nicht optimalen Sprungüberschlag über den Sprungtisch folgten sehr gute Leistungen am Barren sowie beim Weitsprung und im Wasser, so dass auch Nils als Sieger aus seinen Wettkampf hervorging.

Bernd Kösling, Dennis Lautenschläger, Lars Schlichting und Konstantin Hofmann starteten ebenfalls im Wahlwettkampf und zeigten gute Leistungen. In den jeweiligen Altersklassen erreichte Dennis den 1. Platz, Bernd den 3. Platz, Lars den 6. Platz und Konstantin den 7. Platz. Gute Leistung! Als Kampfrichter war Dieter Ruckelshausen im Einsatz.

Am Donnerstag starteten auch unsere beiden Jüngsten bei den Hess. Meisterschaften im Gerätturnen. Philipp Neukirchner und Felix Graf gingen im Pflicht-Sechskampf an den Start. An den Geräten Barren, Sprung, Boden, Reck, Ringe und Seitpferd zeigten sie gute Leistungen. Am Ende gelangen sie auf Platz 18 und 22. Da sie zu den jüngeren im Teilnehmerfeld gehörten und teilweise die P5 turnten, war dies vor allem für Felix bei seinen ersten „Hessischen“  ein schöner Erfolg.

Freitags turnte dann Tim Neukirchner in der KM 3 bei den Hess. Meisterschaften mit. In diesem Kürwettkampf konnte er den 9. Platz  von 28 Teilnehmern erringen, Glückwunsch!

Am Freitag starteten ebenfalls Alexandra Schneider und Katharina Schumacher bei den Hessischen Finalwettkämpfen 18+ in der Kür modifiziert LK4, in dem 17 Turnerinnen aus ganz Hessen gemeldet waren. Beide hatten schon länger keinen Kürwettkampf mehr geturnt und bei Alexandra lag die letzte Wettkampfteilnahme überhaupt bereits längere Zeit zurück. Dementsprechend angespannt starteten beide in der sehr vollen Halle in ihren Wettkampf, der erst mit etwa anderthalbstündiger Verspätung beginnen konnte. Zu Beginn zeigten beide Turnerinnen ansprechende Überschläge über den Sprungtisch, am folgenden Gerät, dem Stufenbarren, turnte Katharina eine tolle Übung, die mit der zweithöchsten Punktzahl bewertet wurde. Am Balken lief es bei beiden nicht optimal, hier musste Katharina einmal unfreiwillig vom Gerät absteigen, Alexandra sogar zweimal, was wertvolle Punkte kostete. Zum Abschluss präsentierten beide ordentliche Übungen auf der 12x12m großen Bodenfläche, so dass Katharina in der Endabrechnung den tollen 5. Platz erreichte und Alexandra den 10. Platz. Ein besonderes Erlebnis war es, bei den gleichzeitig in der Halle ausgetragenen Hessischen Seniorenmeisterschaften Turnerinnen zu sehen, die bis ins hohe Alter von bis zu 70 Jahren ansprechende Wettkampfübungen voller Freude und Eleganz präsentiert haben.  

Am Freitagabend hatten alle Crumstädter Karten für die Turngale, bei dieser Trunshow sah man Turnen und Akrobatik der Weltklasse. Und auch bei der International Academy Ollerup aus Dänemark wurde am Samstag ein Feuerwerk der Turnkunst abgebrannt. Die Sporthalle tobte und eine Laola jagte die nächste! Danach ging unsre Turnjugend noch auf die HTJ-Party und feierte bis zum Morgengrauen. Insgesamt erlebten die Crumstädter Teilnehmer vier tolle Tage in Giesen, bei wunderschönem Wetter. Wir alle freuen uns schon auf 2017 auf das Deutsche Turnfest in Berlin!

Bilder in der Bildergalerie ...

Zurück