Turnen

Aktuelles

Vergleichswettkampf Gerätturnen 2019

von Dieter Ruckelshausen

In dieses Jahr fand unser Vergleichswettkampf  exakt zum 20 Mal statt.  Er wurde damals als Ersatz für das Kinderturnabzeichen eingeführt.

Dieser Wettkampf ist auch für Kinder gedacht die das „Allgemeinturnen“ besuchen. Kinder die nur einmal in der Woche die ins Training gehen und nicht an den Gauwettkämpfen teilnehmen. Diese Kinder haben sonst wenige Möglichkeiten ihr Können zu zeigen.

Bei den Mädchen ist  für alle Altersklassen auch ein Wettkampf mit den höheren Leistungsstufen ausgeschrieben.  Hier turnen die Leistungsturnerinnen  die mehrmals in der Woche trainieren.

In diesem  Jahr waren wieder  um die 250 Kinder am Start. Eingeladen werden die Kinder von befreundeten Vereinen, sie kommen vom TV Erfelden, TV Büttelborn, TV Biebesheim, TV Nauheim, SV Mörlenbach, SG Dornheim, TSV Pfungstadt und dem  TV Crumstadt.  Zum ersten Mal waren über 80 Kinder vom TV Crumstadt gemeldet.

Geturnt wird bei den Mädchen an Boden, Sprung, Schwebebalken und Reck oder Stufenbarren. Bei den Jungs Boden, Sprung, Reck und Barren. Die besten 3 Geräte kommen in die Wertung, die niedrige Wertung vom schwächsten Gerät wird bei jedem Turner/in gestrichen. Die Wettkämpfer sind in Riegen eingeteilt und turnen auf 3 Gerätebahnen, das heißt alle Geräte sind 3 x aufgebaut.

Wie immer waren es viel mehr Mädchen als Buben.  Bei den Buben sind 5 und bei den Mädchen 17 Wettkämpfe ausgeschrieben. Geturnt wurde bei den kleinsten Kindern ab der P1 und bei den großen Mädchen bis zur P9, der höchsten Pflichtstufe. 

Alle Kinder werden bei der Siegerehrung vorgelesen und bekommen eine Urkunde. Die drei Bestplatzierten in jedem Wettkampf bekommen eine Medaille. In diesem Jahr wurde der  Wettkampf in einer Rekordzeit durchgezogen, um 18:10 Uhr waren wir mit der kompletten Siegerehrung durch.

Die Wettkampfleitung hatte Nils Staudinger. Für die Auswertung  waren wie immer Heidrun und Karsten Rachut zuständig. Jeder Verein musste  an diesem Tag auch Kampfrichter stellen. Die 26 Kampfrichter waren an 3 Gerätebahnen im Einsatz.

Die Verpflegung unter Leitung von  Susanne Wittmann und Stefanie Keller war wie immer super. Es gab Kaffee und Kuchen, belegte Brötchen und frische Brezeln und Kaltgetränke. Viele der Mütter hatten einen Kuchen gebacken oder halfen beim Verkauf. Einige der Eltern waren auch beim Auf und Abbau mit von der Partie.

Vielen Dank an alle Kampfrichter, Übungsleiter und Helfer an dieser Stelle, ohne Euch wäre dieser Wettkampf nicht möglich.

Siegerlisten ...

Bilder in der Bildergalerie ...

 

Zurück