Fußball

Aktuelles

Drei Tore reichen nur zu einem Punkt

von

Torschütze Vitali Unger in Erwartung des Spielgeräts beim 3:3 gegen Klein-Gerau

Trotz 2:0 und 3:1 Führung reichte es am 28. B-Liga Spieltag für den TVC nur zu einem 3:3 (2:0) Unentschieden gegen den punktgleichen Tabellennachbarn vom SV Klein-Gerau. Ein Doppelpack von Timo Wittmann und ein Treffer von Vitali Unger waren nach 90 Minuten zu wenig für einen "Dreier".

Zunächst sahen die Zuschauer ein zähes Spiel mit vielen Fehlpässen auf Seiten der Crumstädter, Feldvorteile konnte zunächst Klein-Gerau verbuchen. Die 1:0 Führung durch Wittmann nach Zuspiel von Paul Seybel über die linke Seite in der 23. Minute brachte dann jedoch Sicherheit ins Spiel. Nach einer vergebenen Großchance - quasi eine Kopie der Führung - war erneut Timo Wittmann zur Stelle. Diesmal mustergültig bedient von Simon Lüer über rechts. Mit dieser doch recht beruhigenden Führung ging es in die Pause.

Kurz nach Wiederanpfiff brachte ein Distanzschuss Klein-Gerau jedoch zurück in die Partie - das 2:1 aus etwa 25m. Bis zur Schlussviertelstunde passierte dann nicht viel, ehe Vitali Unger in typischer Stürmer Manier ein hohes Anspiel zum 3:1 verwerten konnte (76.). Quasi im direkten Gegenzug lies Klein Geraus Eric Kanters Torhüter Robin Kretschmann in einer 1:1 Situation keine Chance, so dass er alte 1-Tore Abstand in Minute 78 wieder hergestellt war. In der ersten Minute der Nachspielzeit kam es dann wie so oft im Fußball: nachdem es der TVC verpasste den Deckel auf das Spiel zu setzen wurde ein Freistoß von der Mittellinie via Kopf ins Crumstädter Tor verlängert.

Statistiken TVC - Klein-Gerau bei fussball.de

Bericht aus dem Echo

Zurück