Fußball

Aktuelles

Stürmer treffen zum Jahresauftakt

von

Sonne und Regen wechselten sich bei der 1b ebenso ab wie die Leistung beider Halbzeiten

In den ersten Pflichspielen 2017 zeigten sich die TV-Stürmer in Torlaune - sowohl beim 3:3 (2:2) Achtungserfolg bei B-Liga Spitzenreiter Bischofsheim als auch beim 4:2 (2:2) Auswärtssieg der 1b in Leeheim sorgten vorrangig die Angreifer für die Treffer. Ein ordentlicher Start, den es kommende Woche im Sportpark BOZ gegen die Mannschaften vom SC Astheim zu bestätigen gilt.

So., 05.03. / Gencl. Bischofsheim - TVC 3:3 (2:2)
Mit dem Auswärtsspiel bei Spitzenreiter Genclebirligi Bischofsheim stand für das Team um TV Kapitän Marius Schulz eine schwierige Aufgabe an. Mit Neuzugang Alex Hess bei seinem ersten Pflichtspieleinsatz im Kasten sowie dem lange verletzten Michael Krockenberger in der Innenverteidigung startete man in die Partie, geriet jedoch bereits in Minute zwölf durch einen Strafstoß - verwandelt durch Soner Bakir - mit 0:1 in Rückstand. Im Gegensatz zu manchem Spiel in der Vorrunde verunsicherte der Rückstand das junge Team des Turnvereins jedoch nicht. Im Gegenteil: innerhalb von nur sieben Minuten drehten die Angreifer Hossein Hosseini (14.) und Andre Pitschmann (21.) die Begegnung und es hieß 2:1 aus Sicht der Gäste. Doch auch diese Führung währte nicht lange, da Bischofsheim in Person von Harun Campinar mit seinem 21. Saisontreffer der erneute Ausgleich gelang (28.). Mit dem 2:2 ging es in die Pause.

Die zweiten 45 Minuten gestaltete der TVC durchaus feldüberlegen, trotz einiger Großchancen sowie einem wegen (durchaus zweifelhafter) Abseitsstellung aberkannten Kopfballtreffer von Pitschmann sprang dabei zunächst jedoch nichts Zählbares heraus. Erhan Dülgeroglu machte es auf der Gegenseite leider besser, ein direkter Freistoß schlug in der 82. Minute unter der Latte zur 3:2 Führung des Heimteams ein. Den Schlusspunkt der Begegnung setzte wiederum der Gast aus Crumstadt: In der vierten Minute der Nachspielzeit erzwang Andre Pitschmann seinen zweiten Treffer und damit den 3:3 Endstand. Ein spätes und trotzdem hochverdientes Unentschieden aus Gästesicht, da gerade auf Grund der zweiten Hälfte bei konsequenter Chancennutzung auch ein Sieg möglich gewesen wäre!

Statistiken/Aufstellungen Gencl. Bischofsheim - TVC bei fussball.de
Pressebericht auf fupa.net (analog zum Bericht im Echo)


So., 05.03. / FC Leeheim II - TVC II 2:4 (2:2)
So abwechselnd sich das Wetter auf dem schwierig zu bespielenden Leeheimer Rasenplatz zeigte, so unterschiedlich gestaltete die 1b des TV die beiden Halbzeiten an diesem Sonntag. Der überaus souveräne Torwart-Debütant Lukas Schupp musste erstmals nach 20 Minuten hinter sich greifen: Ein Fehlpass aus dem Mittelfeld Richtung Innenverteidigung fiel Leeheims Nico Berz direkt vor die Füße, dieser musste nur noch zum 1:0 einschieben. Trotz Rückstand und ordentlichem Gegenwind entwickelte Crumstadt nun endlich mehr Druck nach vorne, die logische Konsequenz war der Ausgleich durch Luke Talinski auf Zuspiel von Stjepan Radic (26.). Nur acht Minuten später sorgte der früh eingewechselte Bastian Heist per Elfmeter für die 2:1 Führung (34.) - der "kann man aber muss man nicht geben" Strafstoß wurde vom quirligen Flügelspieler Thilo Lange herausgeholt. Als sich beide Teams schon auf die Halbzeit eingestellt hatten ging Leeheims Florian Hrorbarsch nach einem langen Ball im Sechzehner zu Boden - zur Verwunderung der wenigen Anwesenden im weiten Rund entschied Schiedsrichter Horneck auf Strafstoß und "gelb" für Rechtsverteidiger Robin Kretschmann. Adrian Baldewein verwandelte sicher zum 2:2 Pausenstand. Fazit: Durchwachsene 45 Minuten.

Mit Beginn der zweiten Hälfte und einigen Umstellungen (u.A. wechselte Allrounder Zana Boztepe vom Sturm in die Innenverteidigung und Routinier Sandi Simic von eben dieser ins offensive Mittelfeld, außerdem ersetzte Ettore Iacusso in sinem ersten Pflichtspiel für den Turnverein Stjepan Radic) nahmen die Gäste das Spiel endlich in die Hand und zeigten sich enorm verbessert in allen Belangen. Die Germania kam zu keiner nennenswerten Aktion mehr, im Gegensatz dazu rollten diverse Angriffe auf das Leeheimer Gehäuse. Ähnlich wie bei der ersten Mannschaft tat man sich mit dem Abschluss jedoch schwer - so musste ein direkter Freistoß von Sandi Simic in der 67. Minute als Dosenöffner herhalten. Dem erlösenden 3:2 folgte die endgültige Entscheidung kurz vor Schluss durch Iacusso (85.). Weitere hochkarätige Chancen wurden vor, zwischen und nach den Treffern leider vergeben. So traf Fezan Malik den Torhüter, Ettore Iacusso den Querbalken und Bastian Heist verpasste den 3,50m hohen Fangzaun aus aussichtsreicher Position knapp Zwinkernd Fazit: Ordentliche 45 Minuten und 3 Punkte.

Statistiken/Aufstellungen FC Leeheim II - TVC II bei fussball.de

Zurück