Fußball

Aktuelles

Torfestival beendet Mini-Serie

von

Daniel Conrad (9) kurz vor seinem Distanzschuss zum 3:2 Anschlusstreffer

So., 02.04. / TSG Worfelden - TVC 6:4 (2:1)
Dank einer 6:4 (2:1) Pleite bei der TSG Worfelden blieben die TV Aktiven im Jahr 2017 erstmals punktlos. Den Großteil der Spielzeit blieben die Gäste dabei unter Ihren eigenen Erwartungen, und das obwohl man mit dem 0:1 durch Sandi Simic - welcher nach toller Vorarbeit von Kosta Apentaros sieben Meter vor dem Kasten cool blieb - das Momentum auf seiner Seite zu haben schien (24.). Bereits im direkten Gegenzug setzte sich Hakan Karaaytu jedoch gegen drei TVCler durch und bereitete den Ausgleich durch George Stepanescu vor (25.). Ein bezeichnendes Gegentor, bekam man Karaaytu an diesem Nachmittag aus Crumstädter Sicht nur selten in den Griff. Begünstigt durch inkonsequentes Zweikampfverhalten des Turnvereins spielte Worfelden bis zum Pausenpfiff besser auf, folgerichtig fiel das 2:1 durch Moritz Michl (34.). Ein weiterer Treffer blieb den Gastgebern auf Grund einer vermeintlichen Abseitsstellung kurze Zeit später verwehrt, so dass es "nur" mit einer 1-Tore-Führung der TSG in die Pause ging.

Mit mehr Elan und Selbstvertrauen sollten die in klassichem Rot-Weiß aufspielenden Riedstädter nach der Pausenansprache die zweiten 45 Minuten angehen...und wurden dabei zunächst kalt erwischt: eine Flanke von erneut Karaaytu verwertete Robin Mignon aus kurzer Distanz zum 3:1 für die Worfelder Elf (48.).

Die drohende Pleite vor Augen setzten die Crumstädter Akteure nun zur besten Phase Ihres Spiels an. Auch wenn nicht alle Kombinationen glückten gewann man ab dem Gegentor entscheidende Zweikämpfe wesentlich öfter und kam durch zwei Distanzschüsse aus zentraler Position von Daniel Conrad (leicht abgefälscht, 60.) und Simon Lüer (entscheidend abgefälscht, 68.) innerhalb von acht Minuten zum 3:3 Ausgleich! Zwischen den beiden Treffern war es Torhüter Alex Hess vorbehalten, den TVC nach einem Worfelder Konter im Spiel zu halten. Die mitgereisten Gästeanhänger hofften nun auf den Lucky Punch - stattdessen setzte es in Minute 80. einen empfindlichen Nackenschlag, von welchem man sich nicht mehr erholte: Nach einem leichten TVC Ballverlust in der Vorwärtsbewegung kurz hinter der Mittellinie spielte die TSG Michl frei, welcher zum 4:3 einnetzte (80.). Was folgte waren zehn vogelfreie Minuten B-Liga Fußball, in denen Worfelden mit einem Doppelschlag durch erneut Mignon und Steffen Rothenburger recht ungehindert auf 6:3 erhöhen durfte (82./83.). Apentaros gelang mit dem 6:4 nur noch Ergebniskosmetik (87.).

Für den TVC heißt es nun die verlorenen Punkte am kommenden Sonntag gegen die Olympia aus Biebesheim vergessen zu machen. Die Niederlage gegen Worfelden, das durchaus vermeidbare 2:3 im Hinspiel gegen Biebesheim sowie die Tatsache, dass mit Alex Hess und Daniel Conrad zwei Akteure auf Ihren Exverein treffen sollte Motivation genug sein!

Statistiken/Aufstellungen TSG Worfelden - TVC bei fussball.de

So., 02.04. / TSG Worfelden - TVC 3:4 (2:2)
Nach dem 2:2 gegen Königstädten in der Vorwoche reichte es beim Auswärtsspiel in Worfelden zum zweiten "Dreier" des Jahres für die Männer um Kapitän und Matchwinner Toni Vladimirov. Doch der Reihe nach: der TVC fand auf gewohntem Kunstrasen Terrain gut in die Partie und ging durch Treffer von Zana Boztepe (10.) sowie Muhammet Is (18.) früh mit zwei Toren in Front - man leistete sich zwischen den Treffern sogar den Luxus, einen Elfmeter zu verschießen. Ein Doppelschlag von TSG Stürmer Sinan Aykir (32./44.) sorgte dann für Ernüchterung bei den Gästen, unnötigerweise ging es mit 2:2 in die Halbzeit.

In der jederzeit spannenden Partie sorgte erneut Is mit seinem zeiten Treffer dafür, dass sich die optische Überlegenheit der Cumstädter auch im Ergebnis widerspiegelte: das 2:3 in der 65. Minute. Doch auch die erneute Führung konnte Worfelden - diesmal in Person von "Zehner" Tobias Bauer - ausgleichen (75.). Als sich ein Großteil der Zuschauer bereits mit einem Unentschieden abgefunden hatten schlug die Stunde von Vladimirov: nach einem Eckball in der letzten Minute versenkte er einen Kopfball zum vielumjubelten 3:4 Siegtreffer gegen die in der Tabelle deutlich vor dem TV stehenden Worfelder.

Der durchaus positive Trend der "Zweiten" soll kommende Woche gegen die dritte Mannschaft aus Hassloch fortgesetzt werden.

Statistiken/Aufstellungen TSG Worfelden II - TVC II bei fussball.de

Zurück