Fußball

Aktuelles

Concordia Gernsheim II – TV Crumstadt I 1:4

Concordia Gernsheim II – TV Crumstadt 1:4 (1:1). Tore: Weinmann (1.) – Trollst (3.), Conrad (55.), Heisler (73.), Heist (83./Foulelfmeter).

Die 1. Mannschaft des TVC gastierte am 9. Spieltag bei der SV Concordia Gernsheim. Das Team musste zum 1. Mal in dieser Saison ohne Trainer Ralf Suhr antreten. Der Gastgeber setzte in der 1. Minute gleich ein Zeichen. Nach einem Foulspiel auf halblinks, wurde der Freistoß platziert in den 16er getreten und konnte von Marc Schätzler nur zu einem Gegenspieler abgewehrt werden, der das Ding einnetzte.

1:0 Rückstand in der 1. Minute!

Spätestens zu diesem Zeitpunkt wurde dem TVC klar, dass es kein Kinderspiel werden wird einen 3er einzufahren. Nach einem kurzen Schock setzte sich Sven „die Katze“ Kalinowski wie gewohnt stark durch und konnte nur durch ein Foul kurz vor dem 16er gestoppt werden. Nun lag es an Sören Trollst den Rückstand wieder aufzuholen. Er schnappte sich den Ball und schlenzte Ihn souverän ins Torwarteck. Nach dem 1:1 sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen Höhepunkten. Doch kurz vor der Halbzeit gelang es einem Gernsheimer sich über die rechte Seite durchzusetzen und einen Schuss an die Latte zu setzen. Davon unbeeindruckt marschierte Daniel Conrad in der 45 Minute alleine auf das Gernsheimer Tor zu, scheiterte jedoch am Torwart, da dieser den Winkel gut verkürzte.

Nach der Halbzeit kam das Team des TVC wie ausgewechselt aus der Kabine und wollte nun den wichtigen Sieg. Das Team machte von Beginn an Druck und kam zu guten Chancen. In der 57 Minute war es dann soweit, als Daniel Conrad, nach starkem Solo ab der Mittellinie, das Runde im Eckigen unterbrachte. Das Spiel war gedreht! Der eingewechselte Vitali Unger legte einen super Start hin und brachte frischen Wind in die Partie. Nach einem Eckball hatte die Concordia aus Gernsheim die Chance auf den schnellen Ausgleich. Dieser wurde jedoch durch eine starke Willensleistung von Sven Kalinowski unterbunden. Kalinowski sprintete von der Offensive in die eigene Hälfte und holte sich nach Zweikampfgewinn den Ball und brachte diesen sofort durch präzises Passspiel auf die Außen. Vitali Unger verarbeitete schnell den Ball und flankte in den 16er, wo Mickey Heißler der Streich zum 3:1 gelang. In der 81. Minute wurde Vitali Unger, der sich stark über rechts durchsetzte, im 16er gefällt. Klarer Elfer! Basti Heist schnappte sich die Kugel und netzte souverän ein.

Fazit: Nach einer müden 1.Halbzeit, drehte der TVC in der 2.Halbzeit auf und gewann das Spiel verdient.

Es spielten:

Sven Reichardt, Marc Schätzler, Michael Theiß, Stephan Reinhart, Felix Seybel, Christopher Schulze, Dennis Hill, Daniel Conrad, Sven Kalinowski, Mickey Heisler, Sören Trollst, Vitali Unger, Bastian Heist und Daniel Stotz

 

 

Zurück